Nachrüstung der Original AMG Abrisskante für die C-Klasse (W205)

Früher nannte man es im Volksmund “frisieren“, “man habe sein Auto frisiert” – damit bezeichnete man allgemeinhin den Umstand seinen fahrbaren Untersatz schneller gemacht zu haben.
Sei es mittels klassischem Motor- oder Fahrwerkstuning.

Heute jedoch sind die Fahrzeuge meist bereits ab Werk ausreichend motorisiert und auch die Fahrwerke sind in der Regel recht gut. Auch reines austauschen des Rad-/Reifensatzes alleine ist meist nicht mehr nötig. Die aktuellen Fahrzeuge, gerade wenn es sich bereits um sportive Modelle oder Ausstattungslinien handelt, benötigen nicht wirklich größere oder breitere Reifen.

Genau so geht es mir mit meinem C 250, dem >blackbird< auch. Die Reifen sind bereits die größten die man ab Werk für diesen Typen ordern kann. Meine Wunschfelgen (vom AMG C 63) wären auf dem kleineren Modell wirklich etwas anmaßend und extrem teuer zugleich.
Auch in Sachen Fahrwerk kann ich nicht wirklich etwas ändern, dank AIRMATIC habe ich sowohl ein Komfortfahrwerk, als auch zwei unterschiedlich starke Sportfahrwerke in ein und demselben Fahrzeug.

Nach der Fahrveranstaltung mit den AMG-Modellen C 450 und C 63, hatte ich mich in ein gewisses Bauteil verguckt, da dessen Optik doch recht ungewöhnlich erscheibt – zumindest auf den ersten Blick.

Die Abrisskante

Für mich war schnell klar, so etwas muss auch meinen eigenen Wagen zieren.
Leichter gesagt als getan – Mitte März direkt bei meinem Mercedes-Händler geordert, war das Bauteil noch lange nicht lieferbar. Kein Wunder, denn die Produktion des Typs C 63 und C 63S lief erst am 12.März an. (die Produktion der C 450 Modelle beginnt derzeit erst!)W205_Abrisskante1Als Liefertermin wurde dann Mitte April genannt. Dann Ende April, ein wenig später Anfang Mai und letztendlich war eine Lieferung auf unbestimmte Zeit offen.
Doch meist kommt ohnehin alles anders als man denkt und so klingelte irgendwann im letzten Drittel des Monats Mai mein Telefon und der Mercedes Teileverkäufer am anderen Ende erzählte von einem größeren Paket das bei ihm eingetroffen sei.W205_Abrisskante3

Die Montage

Montiert wird die original AMG Abrisskante recht einfach, denn sie kann bereits fertig in Werkslackierung bestellt werden und besitzt an ihrer Unterseite adhesive Klebestreifen.
Man muss nur vorher peinlich genau aufpassen wie man das Luftleitwerk auf dem Heckdeckel ausrichtet, denn sind die Klebestreifen einmal scharf gemacht, d.h. ohne Schutzhülle,  halten diese bombenfest!W205_Abrisskante2W205_Abrisskante4W205_Abrisskante5Aus diesem Grund legt man die Abrisskante im Lieferzustand auf den penibel gereinigten Heckdeckel auf, richtet sie aus und fixiert sie mit zwei Klebestreifen. Diese zerschneidet man anschließend, aber belässt sie auf dem jeweiligen Bauteil. Hierdurch kann sehr einfach ausgerichtet werden.
Zudem hat die Abrisskante an ihrer Unterseite eine Mitte-Markierung die mit der oberen Spitze des Mercedes-Sterns abschliessen sollte.

Einmal aufgeklebt empfiehlt es sich den Wagen (bzw. die Umgebungsluft) nicht deutlich unter 20°C abfallen zu lassen – also eine predizenierte Sommerarbeit – und auch sollte innerhalb der ersten mindestens 48 Stunden keine Feuchtigkeit den “Spoiler” erreichen.
Ich habe die Abrisskante gut 12 Stunden mit Klebeband fixiert gelassen, damit ich wirklich sicher sein konnte.

Und jetzt?

Mir gefällt der Look. Gerade bei in Wagenfarbe lackierten Bauteilen – es gibt die Abrisskante auch noch in sündhaft teurem Echt-Carbon – fällt sie auf den ersten Blick gar nicht auf, d.h. es sieht nicht aufdringlich oder gar prollig aus, wie ich finde.W205_blackbird_cleanAuf jeden Fall merkt man ihr Dasein bei höheren Geschwindigkeiten auf der Autobahn recht deutlich.
Ab ca. 160 Km/h aufwärts klebt der Wagen wirklich wie mit Klebeband fixiert auf dem Asphalt.
Denn genau das ist auch ihre Aufgabe – es ist primär kein optisches Detail, sondern vielmehr technische Notwendigkeit beim Performancefahrzeug C 63.
Die Abrisskante erhöht massiv den Abtrieb an der Hinterachse – sie drückt den Wagenkörper bei steigender Geschwindigkeit immer weiter auf die Straße.
Bereits die serienmässige AMG Line Exterieur Ausstattung besitzt zahlreiche Aerodynamische Mittel um den Luftwiderstand zu verringern bzw. die Straßenhaftung zu optimieren.
So sind auch die großen Lufteinlässe links und rechts im Frontstoßfänger bei dieser Ausstattung mit Funktion versehen – sie leiten Luft kontrolliert zu den Vorderradbremsen und in den Radkasten.
Bei den seitlich im hinteren Stoßfänger angedeuteten Radkastenentlüftungen handelt es sich natürlich um einen so genannten Fake, allerdings dennoch mit Funktion! Sie stehen nämlich relativ weit heraus und enden in ihrer Form abrupt – dadurch erfüllen sie die Aufgabe von ebenfalls aerodynamischen Abreisskanten. Die Strömung wird kontrolliert gesteuert!

Was machen T-Modell Besitzer?

Kein Problem, auch hier gibt es eine aufklebbare “Theke” von den C 450 und C 63 Schwestern.
Montage ist nahezu identisch und sieht auch gar nicht so schlecht aus – gleichermassen unaffällig.

Teilenummern:

A 205 790 01 00 xxxx LimousineW205_abrisskante

A 205 793 05 88 xxxx T-ModellS205_AbrisskantePhoto 20.02.15 10 53 39zzgl. des jeweiligen vierstelligen FarbcodesAbrisskante_FarbenViel Spaß beim nachmachen – aber bitte nicht beim Preis erschrecken. Die Abrisskante kostet deutlich mehr als 200 EURO.
Dafür ist sie, wie bereits erwähnt, aber perfekt lackiert, einbaufertig und automatisch durch die serienmässige Fahrzeug-ABE abgedeckt.W205_Abrisskante6Mir gefällt es.

Kommentare